2015: Überleben in der Großstadt – mit einem Rucksack?

Überleben in der Großstadt – mit einem Rucksack?

Was braucht man, wenn man mit einem einzigen Rucksack ausgerüstet, eine Woche/einen Monat/ein ganzes Jahr auf der Straße verbringen muss?

Was ist lebensnotwendig, was ist überflüssig oder gar hinderlich?

Mit Hilfe einer praktischen Aufgabe können Freiwillige das Experiment wagen, aus bereitgestellten Gegenständen „ihren“ Rucksack fürs Überleben auf der Straße zusammenzupacken.

Währenddessen geben Ihnen Expert_innnen (ehemalige Wohnungslose) ein realistisches Feedback. Das Experiment findet am 11.11.2015 mit mehreren Durchläufen zwischen 12-15 Uhr vor dem Pavillon des Arbeitskreis-Wohnungsnot auf dem Pariser Platz statt.

Diese Aktion wird im Rahmen der Abschlusskundgebung der Bundestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V. 2015 in Berlin vom  Arbeitskreis-Wohnungsnot initiiert.

[Druckversion]
[Seitenanfang]

Veranstaltungen des AK Wohnungsnot seit 2002:

© Arbeitskreis Wohnungsnot 2002 - 2011 // Impressum
Realisation: flamme rouge gmbh